Französisch

Vive l'amitié franco-allemande!

Seit vielen Jahren pflegt das Gymnasium Freyung den Frankreich-Austausch mit dem Collège St. Laurent in Lagny-sur-Marne. Die Kleinstadt hat etwa 20.000 Einwohner und liegt rund 30 km östlich von Paris.

Gemeinsames Fest der deutsch-französischen Freundschaft

Bild 1: Gekonnt zauberten Schüler aus der Q12 köstliche Crêpes für Groß und Klein.

Bild 2: Am Crêpes-Stand war einiges los, denn die leckeren Crêpes waren bei allen Schülern heiß begehrt!

Bild 3: „Hum, c’est bon!“ – Die Schülerinnen der 5. Klassen ließen sich die „Crêpes au Nutella“ schmecken.

Bild 4: Bienvenue! – Ein herzliches Willkommen den Lateinschülerinnen der 7. Klassen!

 

Stark sind die Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland und jedes Jahr wieder wird im Januar mit dem Deutsch-Französischen Tag auf diese aufmerksam gemacht. Auch das Gymnasium Freyung ließ es sich traditionellerweise nicht nehmen, diese einzigartige Freundschaft zwischen den Nachbarländern, für die die Unterzeichnung des Elysée-Vertrags am 22. Januar 1963 grundlegend war, gebührend zu feiern.

 

Gemäß dem Motto der Olympischen Spiele 2024, welche diesen Sommer im Großraum Paris stattfinden, „Plus vite, plus haut, plus fort – ensemble!“ (Schneller, höher, stärker – gemeinsam!) halfen viele fleißige Schüler zusammen und stellten gemeinsam mit ihren Französischlehrerinnen ein wirklich gelungenes Fest der deutsch-französischen Freundschaft auf die Beine.

Girlanden, Luftballons, Luftschlagen und Fähnchen in den Nationalfarben schmückten die Aula, französischsprachige Musik klang durch den Lautsprecher, der Duft nach Crêpes lag in der Luft und im Laufe des Vormittags liefen immer mehr Schüler bestens gelaunt mit der deutschen und französischen Flagge auf ihren Wangen durch das Schulhaus.

 

Bereits im Vorfeld hatten die älteren Französischlerner der 10. Klassen große Mühen in die Vorbereitung gesteckt und sich Gedanken gemacht, wie sie möglichst viele Schüler der 5. und 7. Klassen für Französisch als zweite bzw. dritte Fremdsprache begeistern könnten. Beide Jahrgangsstufen stehen demnächst vor der Wahl einer weiteren Fremdsprache bzw. einer Ausbildungsrichtung.

Gruppenweise informierten die Zehntklässler anhand sehr ansprechender und informativer PowerPoint-Präsentationen über den Ursprung sowie die Bedeutung des Deutsch-Französischen Tags und gaben den Schülern erste Einblicke in die französische Sprache und Kultur. Die Lateinschüler der 7. Klassen durften danach anhand von unterhaltsamen Rätseln ihr bereits vorhandenes Wissen über unser Nachbarland unter Beweis stellen. Die wichtigsten Punkte wurden hierbei in Form einer Mindmap an der Tafel festgehalten. Außerdem hatten die Schüler die Möglichkeit, an die bereits erfahrenen Französischlerner Fragen zum Französischunterricht zu stellen. Auch in den 5. Klassen wurde fleißig gerätselt und gespielt. Mit Hilfe von selbstgebastelten Memories konnten die Kinder auf spielerische Art und Weise gleich das ein oder andere französische Wort verinnerlichen.

 

Im Anschluss an den informativen bzw. spielerischen Teil durften sich die Schüler dann zu ihrer großen Freude in der Aula – umrahmt von französischer Popmusik – leckere „Crêpes au Nutella“ schmecken lassen.

Der sehr vergnügliche Festtag hat sowohl Schülern als auch Lehrern große Freude bereitet und es bleibt zu hoffen, dass das gemeinsame Fest bei vielen Interesse an der sehr schönen und lebendigen französischen Sprache geweckt hat.

 

Stephanie Glaser-Denk (2024)

 

Weitere Impressionen des Deutsch-Französischen Tages im Schuljahr 2023/24 an unserer Schule:

FranceMobil zu Besuch am Gymnasium Freyung

Eine „echte Französin“ macht Lust auf die französische Sprache

 

Voller Aufregung empfingen und begrüßten vergangenen Dienstag einige Französischschüler ganz besonderen Besuch: Johane Siro aus der französischen Hauptstadt Paris. Die junge Französin arbeitet dieses Schuljahr als FranceMobil-Lektorin in Bayern-Süd und war erfreulicherweise dem Wunsch der Fachschaft Französisch gefolgt, Station am Gymnasium Freyung zu machen.

 

Als Muttersprachlerin sollte sie vier Freyunger Schülergruppen – auch im Hinblick auf die bevorstehende Zweigwahl – einen authentischen Eindruck von der schönen französischen Sprache vermitteln. Und das klappte auch auf äußerst bewundernswerte Weise: Obwohl die Lateinschüler der 6. und 7. Klassen vorher keinerlei Französischkenntnisse hatten, gelang die Verständigung mit einfachen transparenten Worten und unterstützenden Gesten sogar weitgehend auf Französisch. Innerhalb einer Schulstunde schaffte es Johane, den Kindern die Angst vor der neuen Sprache zu nehmen und ihnen zu zeigen, was sie bereits alles auf Französisch können und über das Land wissen.

Zunächst lernten die Schüler ganz spielerisch durch Vor- und Nachsprechen sowie im Rahmen eines Bingo-Würfelspiels, sich auf Französisch vorzustellen bzw. Auskunft über Name, Alter, Herkunft, Sprache und Hobbys zu geben. Untermalt von aktueller französischsprachiger Musik hatten die Kinder riesigen Spaß beim Würfel-Bingo. Anschließend galt es, gesprochene französische Begriffe, welche allesamt eine gewisse Ähnlichkeit zu deutschen oder englischen Wörtern aufweisen, zu verstehen und die entsprechende Bildkarte rasch für sich zu ergattern. Beim abschließenden Ratespiel „France ou Allemagne“ durften die Schüler dann noch Bilder aus den beiden Nachbarländern betrachten und dem jeweils richtigen Land zuordnen.

 

Die sehr lebendig und abwechslungsreich gestaltete Unterrichtsstunde zeigte allen Jungen und Mädchen auf vergnügliche Art und Weise, dass Französisch eine sehr schöne und lebendige Sprache ist, die man mit jeder Menge Spaß erlernen kann. „Merci et bravo – FranceMobil – ça roule!“

 

FranceMobil wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) in enger Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft/Institut français Deutschland angeboten. Pro Schuljahr besuchen die 12 FranceMobile über 70.000 Kinder und Jugendliche an etwa 900 Schulen. Dafür reisen sie etwa 150.000 Kilometer durch ganz Deutschland.

 

Stephanie Glaser-Denk

„Merci et bravo“ - Großer Applaus für eine sehr gelungene Französisch-Schnupperstunde.

So feiert das Gymnasium Freyung 60 Jahre deutsch-französische Freundschaft

Impressionen vom Deutsch-Französischen Tag im Schuljahr 2022/23

Wenn das ganze Schulhaus nach Crêpes duftet, Luftballons, Luftschlangen und Fähnchen in den Nationalfarben die Aula schmücken und die Schüler mit der deutschen und französischen Flagge auf den Wangen durch die Schule laufen… dann ist wieder Deutsch-Französischer Tag am Gymnasium Freyung!

Dank zahlreicher fleißiger Helfer konnte das 60-jährige Jubiläum des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags, welcher am 22. Januar 1963 in Frankreich im Elysée-Palast unterzeichnet wurde, auch am Gymnasium Freyung gebührend gefeiert werden.

So durften sich dieses Jahr die 5. und 7. Jahrgangsstufen über Besuch von Französischlernern aus den 9. Klassen freuen. Gruppenweise informierten sie diese über den Ursprung sowie die Bedeutung des Deutsch-Französischen Tags und gaben den jüngeren Schülern erste Einblicke in die französische Sprache und Kultur. Außerdem hatten sie sich zum Ziel gesetzt, möglichst viele Schüler für Französisch als zweite bzw. dritte Fremdsprache zu begeistern. Sowohl die 5. als auch die 7. Klassen müssen sich demnächst entscheiden, welche weitere Fremdsprache bzw. welche Ausbildungsrichtung sie wählen möchten.

Bereits im Vorfeld hatten die Neuntklässler große Mühen in die Vorbereitung gesteckt. Es wurden äußerst ansprechende und informative PowerPoint-Präsentationen erstellt sowie unterhaltsame Spiele und Rätsel entworfen und gebastelt. Bei einem Frankreich-Quiz durften beispielsweise die Fünftklässler ihr bereits vorhandenes Wissen über unser Nachbarland unter Beweis stellen und spielerisch die ersten Zahlen auf Französisch kennenlernen. Für die Lateinschüler der 7. Klassen galt es, nach dem Vortrag beim allseits bekannten Memory Wortpaare zuzuordnen, um so gleichzeitig bereits das ein oder andere französische Wort zu verinnerlichen.

Nach dem informativen bzw. spielerischen Teil folgte dann noch ein kulinarisches Highlight für die Schüler. Sie wurden am Crêpes-Stand in der Aula, welchen einige Schüler der Q12 vorbildlich organisierten, mit köstlichen „Crêpes au Nutella“ verköstigt. Außerdem sorgte ein Schminkteam für die in den Gesichtern aufgemalten Fähnchen und dekorierte zusätzlich auch noch den ein oder anderen Schüler mit Luftschlangen.

Alles in allem war es ein wirklich gelungener Festtag, welcher sowohl Schülern als auch Lehrern viel Freude bereitet und hoffentlich bei vielen Interesse an der französischen Kultur und Sprache geweckt hat.

 

Antonia Weishäupl, Stephanie Glaser-Denk (2023)

 

Salut, les élèves! - Sechstklässler begeistern Mitschüler für Französisch als Fremdsprache

Eine ganz besondere Mission hatten am 25. Januar 2022 die 15 Schülerinnen und Schüler der Französischklasse der 6. Jahrgangsstufe am Gymnasium Freyung: Im Rahmen der Feierlichkeiten zum deutsch-französischen Tag begaben sich die Französischlernenden gruppenweise in die Klassenzimmer der 5. und 7. Klassen, um diesen einen ersten Einblick in die französische Sprache zu gewähren. So sollten die Mitschülerinnen und Mitschüler bei der anstehenden Sprachenwahl unterstützt und für Französisch als zweite bzw. dritte Fremdsprache begeistert werden.

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde auf Französisch erklärten die Sechstklässlerinnen und Sechstklässler, warum der deutsch-französische Tag jedes Jahr am 22. Januar gefeiert wird. Ein eigens angefertigtes Frankreich-Plakat illustrierte die Ausführungen der begeisterten Französischlernenden. Die beiden EU-Staaten möchten mit verschiedenen Veranstaltungen und Projekten an diesem Tag an ihre langjährige Freundschaft erinnern und die Menschen mit der Sprache und Kultur des jeweiligen Nachbarlandes bekannt machen.

Ganz in diesem Sinne hatten sich die vier Schülergruppen der 6. Jahrgangsstufe, die sich selbst im ersten Lernjahr Französisch befinden, verschiedene Spiele und Rätsel ausgedacht, mit denen sie ihren Mitschülerinnen und Mitschülern Französisch als zweite bzw. dritte Fremdsprache näher bringen wollten.

So ließen Mira, Fiona R., Simon und Elias die Klasse 5a ein vollständig eingerichtetes Jugendzimmer an die Tafel malen, dessen Möbelstücke in französischer Sprache benannt und nachgesprochen werden sollten. In der Klasse 5b wurde bei Burhan, Maximilian, Leo und Ludwig gerätselt: In einem Quiz mit vielen Fragen rund um Frankreich und die französische Sprache konnten die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler ihr Wissen über das Nachbarland unter Beweis stellen. Auch Paola, Carina, Elly und Emilia gewannen spielend die Gunst der zukünftigen Französischlernenden aus der 5c: Bei einem Klassenmemory wurden erste französische Redemittel eingeübt. In der 7. Jahrgangsstufe griffen Josefa, Benedikt und Fiona M. ebenfalls auf das beliebte Klassenspiel zurück. Hier mussten vier Kandidaten die gewohnte Sitzordnung ihrer Lerngruppe wiederherstellen, indem sie französische Tierbegriffe in der richtigen Kombination nannten.

Die Gewinnerinnen und Gewinner, die aus den verschiedenen Spielen und Rätseln in den 5. und 7. Klassen hervorgingen, freuten sich über modische Stofftaschen in Frankreichfarben, altersgerecht illustrierte Paris-Reiseführer und spannende Jugendbücher rund um das französische Nachbarland.

Zum Abschluss der Klassenbesuche berichteten die jungen Französischexperten von ihren eigenen Erfahrungen aus dem Französischunterricht. Schnell wurde klar, dass es vor allem zwei Dinge braucht, um Französisch als weitere Fremdsprache lernen zu können: Neugierde auf Land und Leute des europäischen Nachbarstaaten und Freude beim Erlernen einer lebendigen Weltsprache.
Die Französischlehrerin Barbara Bauer bedankte sich nach diesem erfolgreichen Tag bei ihren Schülerinnen und Schülern aus der 6. Jahrgangsstufe für deren selbstbewusstes Auftreten vor so großem Publikum und für den engagierten Einsatz für Französisch als zweite bzw. dritte Fremdsprache am Gymnasium Freyung.

 

Barbara Bauer (2022)

Die Gewinner aus der 7. Jahrgangsstufe: Benedikt, Fiona und Josefa (v. l.) aus der 6b freuen sich mit den Gewinnerinnen Eva-Maria Kloiber (2. v. r.) und Leni Stockinger (1. v. r.) aus der 7b über ihren Sieg beim Klassenmemory.

Die Fachschaft Französisch

Bauer, Barbara                         Französisch, Deutsch

Glaser-Denk, Stephanie    Französisch, Spanisch, Sport

Hein-Zwiebel, Britta           Französisch, Englisch

Schmarbeck, Sonja              Französisch, Englisch

Ziegler, Eva                                Französisch, Spanisch

Kontakt

Gymnasium Freyung

St.-Gunther-Str. 52

94078 Freyung

Telefon: 08551/9610-0

E-Mail: sekretariat@gymnasium-freyung.de

 

Übertritt an das Gymnasium

Mit dem Ende dieses Schuljahres endet die Grundschulzeit Ihres Kindes. Es ist also Zeit für einen Wechsel, vielleicht für den Wechsel Ihres Kindes ans Gymnasium! Mehr dazu