Lagny-sur-Marne (F)

Seit vielen Jahren pflegt das Gymnasium Freyung den Frankreich-Austausch mit dem Collège St. Laurent in Lagny-sur-Marne.

Wiedersehen in Freyung

 

Französische Austauschschüler auf Gegenbesuch bei den Freyunger Gymnasiasten

34 französische Schüler aus Lagny bei Paris waren nun wieder für eine Woche bei ihren deutschen Austauschpartnern vom Gymnasium Freyung zu Besuch.

Da sie sich ja schon vom Aufenthalt in Frankreich kannten, freuten sich alle auf das Wiedersehen und das Wochenende wurde gleich für gemeinsame Unternehmungen genutzt. Die Familien zeigten ihren Gästen die schöne Umgebung wie beispielsweise den Nationalpark mit den Tiergehegen oder die wunderbare Aussicht vom Baum-Ei. Auch sportliche Aktivitäten kamen nicht zu kurz und so konnten die französischen Schüler bei den Wanderungen zum Lusen oder Schlittenfahren die verschneite Natur des Bayerischen Waldes kennenlernen. Fernere Ausflugsziele waren am Wochenende u.a. der Besuch der Landeshauptstadt München sowie die Allianz-Arena, die bei den französischen Austauschpartnern einen bleibenden Eindruck hinterließen.

Das abwechslungsreiche Programm begann im Gymnasium mit der Begrüßung durch Schulleiterin Barbara Zethner. Bei einer Führung durch das Schulgebäude und die Kreisbibliothek waren die Gäste sehr angetan von den Einrichtungen. Sie konnten an einigen Unterrichtsstunden teilnehmen und besichtigten nachmittags das Schraml-Haus.

Neben den klassischen Unternehmungen wie dem Besuch beim Glasbläser, dem Eislaufen und einer Führung durch Passau stand in diesem Jahr eine Besichtigung der Ausbildungsabteilung der Firma ZF Friedrichshafen AG am Standort Passau auf dem Programm.

Beim gemeinsamen Ausflug nach Regensburg konnten die deutschen und französischen Schüler mit einer geführten Runde die historische Altstadt kennen lernen. Danach gingen die jungen Leute in gemischten Grüppchen auf eigene Erkundungstour.

Um die bayerisch-französische Freundschaft zu feiern, fand am Donnerstag der deutsch-französische Abend am Gymnasium statt, wo den Eltern und Austauschpartnern ein großes Buffet mit deutschen Spezialitäten geboten wurde. Auch für die Eltern war es eine Gelegenheit, ihre Erfahrungen untereinander auszutauschen.

Nach einer ereignisreichen Woche gab es beim Abschied ein paar Tränen sowie das Versprechen, sich weiter zu schreiben und sogar sich wieder gegenseitig zu besuchen.

 

Eva Ziegler