Elterninformationsabend zum Übertritt ans Gymnasium am 10.03.2021, 19.00 Uhr

Tag der offenen Tür am 13. 03. 2021, 9.30 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern,

bald stehen Sie vor der Entscheidung, welche weiterführende Schule Ihr Kind nach Abschluss der 4. Klasse der Grundschule besuchen soll. In der aktuellen Lage mit den langen Phasen des Distanzlernens haben Sie möglicherweise sogar die Sorge, dass Ihr Kind nicht gut genug für das Gymnasium gerüstet sei. Wir möchten Ihre Bedenken gerne ausräumen und am Elterninformationsabend all Ihre Fragen beantworten. Am Tag der offenen Tür sind Sie dann zusammen mit Ihren Kindern eingeladen, die Schule kennenzulernen.

 

Eventuell nötige Terminänderungen aufgrund der aktuellen Lage werden jeweils hier bekannt gegeben.

 

(Weitere Informationen zum Übertritt)


Aktuelle Informationen zum Thema Distanzunterricht in den kommenden Wochen finden Sie im Elternportal: https://freygym.eltern-portal.org/ 


Liebe Schulfamilie,

 

unser Kollege Alfred Osterer, ein Pädagoge und Vorbild, wurde am 09.12.2020 nach einem reichen, erfüllten Leben von seinem Schöpfer heimgerufen. Der Verstorbene unterrichtete an unserer Schule von 2010 - 2019 die Fächer Mathematik und Physik und erwarb sich durch seine ausgeprägte Lehrerpersönlichkeit, seine fachlichen Kompetenzen, sein großes Herz und seine humorvolle und wertschätzende Art höchsten Respekt bei Eltern und Mitarbeitern. Schülern und Kollegen fehlt er als Mensch.

Ein fachliches Schwergewicht, das bewusst unbekümmert Leichtigkeit in Lehrerzimmer, Klassenzimmer und vertrackte Zustände brachte: Alfred Osterer hat uns zu Beginn des Schuljahres – trotz Corona! – noch besucht und Heiterkeit verbreitet, nun hat er uns zum zweiten Mal verlassen, requiescat in pace!

Physikalische Tricks und mathematische Kniffe kennzeichnen sein Denken, er wusste zu jeder Problemstellung einen Scherz, eine Lösung oder einen guten Rat. 

Alfred Osterer erwarb sein Wissen in Ringelai, Freyung und an der Uni Regensburg, wo er Physik und Mathematik studierte. Er leistete sein Referendariat (1984 – 1986) in Weiden ab, unterrichtete am Aventinus-Gymnasium in Burghausen (bis 1993), am Auersperg- Gymnasium-Freudenhain in Passau, wo er 2002 zum OStR ernannt wurde und die Funktion des Fachbetreuers ausübte, und die letzten 8 ½ Jahre seiner Berufstätigkeit am Gymnasium Freyung, wo er die Zeit bis zum Eintritt in den Ruhestand, aus gesundheitlichen Gründen bereits im Februar 2019, verbrachte.

Weit herumgekommen und trotzdem bodenständig und heimatverbunden: nach Möglichkeit ließ er sich heimatnah einsetzen – gut, ein Gymnasium hat Ringelai nicht, aber sowohl das musische Gymnasium in Passau, als auch Freyung liegen im näheren Umfeld und das suchte er, ohne auf die Verlockungen der Ferne zu verzichten: Urlaub in Russland geht, Unterricht in Oberbayern ist schwierig; alles hat seine Zeit: die Fahrt zur Arbeit – sie muss überschaubar sein, der Urlaub darf in die Ferne schweifen: er muss allerdings interessant und voller neuer Erkenntnisse sein.

Kein Kind von Traurigkeit, ein Mensch, der andere Genuss lehren kann, sowohl in Bezug auf die Umschmeichelung der Magennerven als auch in Bezug auf einen guten Tropfen Wein, der, passend ausgewählt, das Herkunftsland und den Gourmet-Koch erlebbar und „kostbar“ machte. Dazu ein wenig Nahrung für die Seele, Bücher entführen in fremde Welten und Galaxien, wenn die Zeit zur Auslandsreise nicht vorhanden ist. Flexibel in Themenwahl und Interessen, wusste Alfred Osterer sowohl sich als auch seine Freunde und Kollegen, seine Schüler und die Schulleitung zu unterhalten – und in manch spannungsgeladener Atmosphäre schuf er durch Perspektivenwechsel eine Basis für Weiterentwicklung, positive Sichtweise und Nutzung offensichtlichen Potenzials.

Er hat eine große Lücke hinterlassen, als er eigentlich schon seit Herbst 2018 nicht mehr aktiv in der Schule sein konnte, aber die Hoffnung auf seine Besuche blieben – nun bleibt die Erinnerung: an das Drei-Finger-Vektorenmodell, an seine Begleitung der Chorfahrten mit musischem Verstand, Tastentänzen und einem ausgeprägten Faible für irische Musik und Stimmbildung im Kirchenchor – als C-Kirchenmusiker beherrschte er die Orgel virtuos –, und seine Konzerte, u.a. in Waldkirchen auf der Freilichtbühne.

Alfred Osterer war präsent, sozial kompetent, herzlich und lebensfroh – wenn es richtig ist, dass für ihn nun das „ewige Leben“ beginnt, dürfen wir die himmlischen Scharen beglückwünschen, Alfred Osterer wird seinen Beitrag zu Hosianna und Frohlocken aktiv leisten.

Lieber Alfred Osterer, es gibt jede Menge Sternbilder, von denen Sie auf uns herunterlächeln können, leuchten Sie uns, verbreiten Sie weiter Hoffnung, wie Sie es bisher, solange es möglich war, getan haben. Danke für Ihre Präsenz und leben Sie wohl! Wir werden Ihnen stets ein ehrendes Andenken bewahren, heißt: wir werden Sie nicht vergessen.

 

In aufrichtiger Bewunderung jenseits der Trauer

 

Barbara Zethner

 

Falls Du oder Sie einen Gedanken / einen Abschiedsgruß / ein Dankeschön formulieren möchtest / möchten, haben wir eine email-Adresse eingerichtet:

alfred.osterer@gymnasium-freyung.de

Die Emails werden wir Ende des Halbjahres ausdrucken und Frau Osterer überreichen, vielleicht gibt ihr das ein wenig Mut und sicher viele gute Erinnerungen mit.



Vorlesewettbewerb am Gymnasium Freyung fast ohne Zuhörer  

 

Am 08.12.2020 fand am Gymnasium Freyung der alljährliche Vorlesewettbewerb statt, bei dem die besten Vorleser der sechsten Jahrgangsstufe gegeneinander antreten durften. Leider kamen die übrigen Schüler der sechsten Klassen dieses Jahr nicht in den Genuss, als Zuschauer live dabei zu sein: Auf Publikum musste coronabedingt verzichtet werden. Mehr dazu lesen

FAQ auf der Homepage des Kultusministeriums

 

Aktuelle Informationen rund um das Thema Unterricht im Schuljahr 2020/21, Corona-Virus, Maskenpflicht, Hygieneregeln an bayerischen Schulen:

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus www.km.bayern.de/coronavirus-faq


Wichtige Links