Plastik ist schön, aber...

 

Einem sich mittlerweile zur globalen Problematik entwickelnden Gebrauchsgegenstand widmete sich im Schuljahr 2013/14 die Klasse 10a. Unter der Ägide des Deutschlehrers Karl Riesinger spürte man in einem fächerübergreifenden Projekt zwischen Deutsch, Chemie und Kunst den verschiedenen Aspekten der Plastiktüte nach.

Dass Plastik und die Plastiktüte – neben den vielen problematischen Aspekten – auch schlichtweg schön sein kann, zeigte der Beitrag des Fachbereichs Kunst. In mühevoller Kleinarbeit entstand ein riesiges Bodenmosaik aus mehr als 5000 „Plastiktüten-Pixel“. Der mehrtägige Entstehungsprozess, die vielen Versuche und Arbeitsschritte auf dem Boden des Schulatriums waren dabei für die neugierig beobachtende Schulfamilie wohl ebenso spannend wie für die ausführenden Schüler. Während des Entstehungsprozesses wurde stets auch fotografiert, und so konnte die Aktion in Form eines Animationsfilmes dokumentiert werden. Der Lokalsender
TRP 1 berichtete in einem ausführlichen Beitrag über Zielsetzungen und Durchführung des Projektes. Die Ergebnisse wurden auf einer DVD zusammengefasst.


Franz Häuslmeier


Klicken Sie hier, um den Videoclip zum Projekt "Plastik ist schön, aber..." zu sehen (externer Link zu YouTube)