Sprache/Literatur

Das sprachliche Gymnasium legt den Schwerpunkt auf den Erwerb von Fremdsprachen. Deshalb erlernen die Heranwachsenden am Gymnasium Freyung drei oder mehr Fremdsprachen, darunter mindestens zwei der folgenden modernen Fremdsprachen: Englisch, Französisch, Spanisch.

 

Wie verläuft der sprachliche Ausbildungszweig?

Am Gymnasium Freyung haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich ab der 8. Klasse für den sprachlichen Ausbildungszweig zu entscheiden. Neben Englisch (ab der 5. Jgst.) und Latein (ab der 6. Jgst.) erlernen die Jugendlichen dann zusätzlich Französisch (ab der 8. Jgst). 

Im G9 kann ab der 11. Klasse die 2. Fremdsprache, also Latein, durch Spanisch als spät beginnende Fremdsprache ersetzt werden. Die Wahlmöglichkeit des Spanischen steht aber auch den Schülerinnen und Schülern der anderen Zweige offen. 

 

Für wen ist der sprachliche Zweig geeignet?

Der sprachliche Zweig eignet sich für Schülerinnen und Schüler, die gerne Sprachen lernen und eine gewisse Begabung dafür mitbringen. Ihnen wird die Möglichkeit geboten, die Weltsprache Französisch als dritte Fremdsprache zu erlernen und somit eine wichtige Schlüsselqualifikation für das spätere Berufsleben zu erwerben. Wie die Europäische Kommission fordert, sollte jeder europäische Bürger in unserer globalisierten Welt mindestens zwei moderne Fremdsprachen beherrschen. Erfahrungsgemäß lernt man eine Sprache am einfachsten und effektivsten in der Schule (Schulzeit ist Sprachenlernzeit!). Während des Studiums oder Berufslebens bleibt hierfür leider häufig keine Zeit oder Gelegenheit mehr.   

 

Was macht Französisch als 3. Fremdsprache so besonders?
Gute Vorkenntnisse aus Englisch und Latein erleichtern den Schülerinnen und Schülern das Erlernen des Französischen erheblich. Es bestehen sehr viele Anknüpfungspunkte bezüglich Vokabular und Grammatik zu den bereits bekannten Fremdsprachen. Hinzu kommt, dass die Schüler in der 8. Jahrgangsstufe bereits wissen, wie Sprachenlernen funktioniert. Dadurch ist im Unterricht ein rasches Voranschreiten möglich, welches zu einem schnellen Lernerfolg und hoher Lernmotivation führt.

Der moderne Französischunterricht wird schülernah, lebendig und anschaulich gestaltet. Dies erfolgt u.a. durch den Einsatz authentischen Materials aus französischsprachigen Ländern (z. B. Bilder, Artikel aus Jugendzeitschriften, Videoclips, Lieder). Ziel ist es, das Interesse und die Freude an der französischen Sprache und Kultur zu wecken und zu erhalten. Von Anfang an wird das Hauptaugenmerk auf die Förderung der Mündlichkeit (z.B. durch Dialoge und Rollenspiele) gelegt, da im späteren Leben der Schülerinnen und Schüler gesprochenes Französisch in der Regel von weitaus größerer Bedeutung sein dürfte als geschriebenes Französisch. 

Ein sehr großer Vorteil des sprachlichen Zweigs sind die kleinen Lerngruppen, welche optimale Unterrichts- und Lernbedingungen für die Schüler schaffen. In einer sehr schülerfreundlichen Atmosphäre bieten sich für jeden ausreichend Zeit und Gelegenheit, die neue Sprache anzuwenden und zu üben.


Welchen Vorteil hat die Sprachenfolge am sprachlichen Gymnasium?
Englisch und Latein als 1. bzw. 2. Fremdsprache bieten eine optimale Basis für das Erlernen des Französischen sowie ggf. später auch des Spanischen. Da sowohl Französisch als auch Spanisch romanische Sprachen sind, lässt sich ein Großteil des Wortschatzes aus dem Lateinischen ableiten. Auch bezüglich der Grammatik gibt es nicht wenige Parallelen. Die Konjugation des Verbs beispielsweise funktioniert in allen romanischen Sprachen ähnlich. Diese Sprachenfolge erleichtert somit das Erlernen einer 3. bzw. 4. Fremdsprache erheblich.

Was ist an der Schule rund um die Sprache Französisch geboten?

Frankreich-Austausch mit dem Collège St. Laurent in Lagny-sur-Marne

Seit vielen Jahren pflegt das Gymnasium Freyung den Frankreich-Austausch mit dem Collège St. Laurent in Lagny-sur-Marne. Die Kleinstadt an der Marne hat etwa 20.000 Einwohner und liegt rund 30 km östlich von Paris. Eine Woche in Frankreich, eine Woche in Deutschland: Die gemeinsame Zeit und die vielen Erlebnisse mit den Austauschpartnern stellen für die Schülerinnen und Schüler eine ganz besondere Erinnerung dar. Ein kleiner Einblick in die bisherigen Erlebnisse der 9. Klässler findet sich hier

 

Feierlichkeiten zum Deutsch-Französischen Tag

Ob mit einem Fotowettbewerb, einem großen Frankreich-Quiz oder einem Stationenwettbewerb zur französischen Sprache: Am 22. Januar wird am Gymnasium Freyung alljährlich feierlich an die Unterzeichnung des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages erinnert. Zu diesem besonderen Anlass soll die Freundschaft der beiden Nachbarländer gefestigt und der lebendige Kontakt zur französischen Sprache gefördert werden. So wurde der Deutsch-Französisch Tag im letzten Jahr gefeiert

 

FranceMobil 

Das FranceMobil war im Schuljahr 2018/19 zu Gast in Freyung, um Schüler für die französische Sprache und die frankophone Kultur zu begeistern. Schüler der 5. und 7. Klassen erlebten eine Unterrichtsstunde der besonderen Art. Wir hoffen auf eine baldige Wiederholung!

 

Sprachassistenten

Seit Beginn des Schuljahres bereichert die französische Sprachassistentin Clothilde Peter aus Rambouillet unsere Schulfamilie sowie den Französischunterricht. Als jugendliche Muttersprachlerin bringt Clothilde die besten Voraussetzungen mit, um die Französischlernenden zum Sprechen zu motivieren und ihnen authentische Eindrücke von Land und Leuten zu vermitteln. 

 

 Foto unten: unsere derzeitige französische Sprachassistentin Clothilde Peter