Schulpastoral

Präsentation für Schüler zum Anklicken zum Thema Schulpastoral:

Schulpastoral:

Schulpastoral – das sind wir Religionslehrer*innen am Gymnasium.

Wir gestalten aus unserem Glauben heraus das Schulleben menschlicher und wir stärken die Schulgemeinschaft.

Wir nehmen die Probleme in der Einen Welt ernst, erleben andere Religionen und feiern unseren Glauben.

 

KSJ:

KSJ – das sind wir älteren Schüler*innen am Gymnasium.

KSJ ist die Abkürzung für Katholische Studierende Jugend in Freyung.

Wir sind eine christliche Jugendgruppe an unserer Schule.

 

Tutor*innen:

Tutor*innen – das sind auch wir älteren Schüler*innen.

Wir helfen unseren „Tuttis“ beim Übertritt ans Gymnasium und unterstützen ihre Klassengemeinschaft.

Wir gestalten mit ihnen ihre Freizeit, z. B. mit Spielen, Sport, Kino, Basteln, Kegeln, Ausflügen usw.

 

Mentor*innen:

Mentor*innen – das sind noch einmal wir älteren Schüler*innen.

Wir setzen die Arbeit der Tutor*innen fort und kümmern uns um die höheren Klassen.

Wir führen Projekte durch, z. B. Teambuilding, Fahrten, Gesprächsrunden, Projekttage usw.

 

Was ich an Schulpastoral & KSJ besonders schätze…

Ich mag alle unsere Tutoren richtig gern, weil sie uns immer helfen und viel mit uns unternehmen. Sie haben immer ein offenes Ohr.“

Eva-Maria Kloiber, 6b, Tutti

 

„Ich finde die KSJ super, weil ich durch sie coole und nette Menschen kennengelernt habe.“

Svenja Markert, 9b, Mentorin in Ausbildung

 

„Schulpastoral und KSJ sind eine Gemeinschaft, die im Schulalltag christlichen Glauben lebt. Die Kinder wachsen in gegenseitiger Hilfestellung, Verantwortung und Ausbildung und verbinden das mit Spaß und Gaudi.“

Ursula & Markus Alberth, Eltern

 


Bildergalerie

Tutor*innen und ihre Tuttis aus der 5. Klasse beim Wandertag im September 2019.


KSJ-ler*innen beim Verladen der Sachspenden für Bulgarien auf den LKW im November 2021.


Besuch der 9. Klassen in der jüdischen Synagoge in Straubing im Mai 2019.


Gottesdienst feiern beim KSJ Zukunftsworkshop in Finsterau im November 2020.


Marcus Güll Uhrmann (2021)